Zutaten:
200 g Kartoffeln
150 g Butter oder Margarine
80 g Semmelbrösel
4 Sardellenfilets abgespült und abgetropft
1 Karpfen etwa 1,5 kg
2 Teelöffel Zitronensaft
200 g Möhren
10 g Sellerie
2 Petersilienwurzeln
Salz Pfeffer
60 ml Weißwein
etwas glatte Petersilie (gehackt)
Zubereitung:
Die Kartoffeln in der Schale garen, pellen. 30 g Butter oder Margarine mit den Semmelbröseln und den feingehackten und zerdrückten Sardellenfilets zu einer glatten Masse mit einer Gabel zerdrücken und kalt stellen. Den Karpfen waschen und schuppen, mit Zitronensaft beträufeln und kalt stellen. Das Gemüse in dünne Scheiben oder Rauten schneiden. 30 g Fett erhitzen und das Gemüse darin unter Wenden dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen und in einen Bräter geben. Den Karpfen von innen kräftig salzen und pfeffern, die ganzen Kartoffeln in die Bauchhöhle legen. Den Fisch aufrecht in den Bräter setzen. Die Sardellenmasse zu einem etwa 25 cm langen und 5 cm breiten Streifen auseinanderdrücken und mit Hilfe einer Palette auf den Fischrücken legen. Gut andrücken, den Wein dazugießen und mit Deckel im Backofen garen bei 180 – 200° auf der unteren Schubleiste 55 – 60 Minuten garen. Ab und zu mit dem restlichen zerlassenen Fett beträufeln. Inzwischen die Petersilie bis auf ein paar Blätter zum Garnieren hacken und am Ende der Garzeit über das Gemüse geben. Den Fisch mit den Blättern garnieren und in dem Bräter mit Kartoffeln oder Knödeln servieren.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.